Lexikon

Was Sie in der Kompost- und Abfallwirtschaft wissen sollten.

(Diese Suche ist nur für das Lexikon!)
Kompostierung
Begriffserklärung:

Kompostierung (auch Rotte) bezeichnet den biologischen Prozess des Nährstoffkreislaufs, bei dem organische Abfälle unter Einfluss von Luftsauerstoff (aerob) von Bakterien und Pilzen (Mikroorganismen) abgebaut wird. Dabei werden neben Kohlendioxid auch wasserlösliche Mineralstoffe wie beispielsweise Nitrate, Ammoniumsalze, Phosphate, Kalium- und Magnesiumverbindungen freigesetzt, die als Dünger wirken. Ein Teil der bei diesem Abbau entstehenden Zwischenprodukte wird zu Humus umgewandelt.

Für den Kompostierungsprozess sind folgende Bedingungen wichtig:

Wassergehalt

40-60 %
Materialdichte
max. 650 kg/m³
C/N Verhältnis
30:1


  • DE

    Kompostierung

  • EN

    Composting

  • ES

    Composting

  • CS

    Composting

  • PL

    Composting

Kompostmiete
Begriffserklärung:

Eine Kompostmiete (kurz Miete genannt) ist länglicher Komposthaufen, in dem biologisch abbaubare (organische) Materialien in der richtigen Zusammensetzung einem aeroben Rotteprozess unterzogen werden. Es gibt verschiedene Arten von Kompostmieten:

  • Dreiecksmieten (am weitesten verbreitet)
  • Trapezmieten
  • Tafelmieten


  • DE

    Kompostmiete

  • EN

    Windrow

  • ES

    Windrow

  • CS

    Windrow

  • PL

    Windrow

Weiter zu compost-turner.com